MV2017_Titel_2

Die letzte Mit­glie­der­ver­samm­lung der Gesell­schaft für Volks­kunde in Schleswig-Holstein e.V. fand am Sams­tag, den 15. Juli 2017 im Jüdi­schen Museum Rends­burg statt. Nach einer inter­es­san­ten Füh­rung durch das Museum von Muse­ums­lei­ter Dr. Cars­ten Fleisch­hauer, eröff­nete der 1. Vor­sit­zende Dr. Tho­mas Over­dick die Sit­zung. Ver­sam­melt waren 14 Mit­glie­der und ein Gast, was eine erfreu­li­che Betei­li­gung dar­stellte. … wei­ter­le­sen

1 Kommentar

Postkarte der „Deichschänke“ mit vier Motiven. Im Uhrzeigersinn, beginnend oben links: Die Gaststätte vom Pinnaudeich aus gesehen, der Tresenbereich, ein Kümo bei „Tante Grete“ vor Anker, der Gastraum. Die Innenansichten zeugen von der großzügigen Verwendung von Delfter Fliesen. (Archiv Stadt- und Heimatgeschichtliches Museum Uetersen)

Ein Bei­trag von Mat­thias Bun­zel in TOP 45

Das ehe­ma­lige Gast­haus „Deich­schänke“ liegt unmit­tel­bar an der Deich­schart, die die land­sei­tige Zufahrt zum Ueter­sener Klosterdeich-Hafen an der Pinnau bil­det. Auch wenn die ursprüng­li­che Funk­tion des Hau­ses heute auf den ers­ten Blick nicht mehr erkenn­bar ist, so haben doch viele Ein­woh­ner aus dem Ein­zugs­be­reich der Stadt Ueter­sen sowie aktive und ehe­ma­lige Was­ser­sport­ler der Region, die in der ers­ten Hälfte des ver­gan­ge­nen Jahr­hun­derts gebo­ren sind, zum Teil noch sehr leb­hafte Erin­ne­run­gen an diese Schank­wirt­schaft. … wei­ter­le­sen